Donnerstag, 9. Oktober 2014

Recycling-Improvisations-RUMS / # 41/14

Heute mal...

ja was eigentlich?

RUMS mit einer Recycling-Hose.

War ein ganz einfaches "Aus zwei mach Eins"-Ding und hatte mir für die wenigen sommerlichen Tage immerhin ein noch einigermaßen tragbares Beinkleid beschert.


Ausgangspunkte waren eine dreiviertellange Jeans - mindestens mittlerweile zwei Nummern zu klein *schäm* - und eine noch etwas kürzere Jogginghose in absolut knapper Hüfthöhe. Bah, was will man damit machen?

 Wie man sieht habe ich einfach die Jeans auseinandergeschnitten an den Außenseiten und den Hosenbund oben abgetrennt, und an den Seiten jeweils einen Streifen aus der Jogginghose eingesetzt, sowie oben das Bündchen drangebastelt.


Nun kann ich die Hose zwar nicht mehr aufmachen, aber durch den tiefen Sitz bekomme ich sie auch ohne diese Möglichkeit über den Poppes gezogen :-)

Uiuiui, nehmt mir diesen improvisierten RUMS bitte nicht übel, ich wollte doch so unbedingt was neues zeigen, doch daraus wurde leider durch Zeitnot und gerade fies grassierendem Magendarminfekt wieder einmal nichts...

Und nun will ich Euch auf Eurer Weiterreise zu den anderen RUMS-Damen nicht aufhalten ;-)

Kommentare:

  1. Sowas habe ich auch schon vor Jahren mal gemacht, vielleicht sollte ich das auch mit meinen mindestens 2 Größen ;-) zu kleinen Jeans auch tun. Danke für die Inspiration.

    VG Bea

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  3. so enge Jeans hätte ich auch zu Hause. Das ist wirklich eine gute Idee. Schaut nun auch richtig schön bequem aus.

    AntwortenLöschen