Donnerstag, 6. November 2014

Rums mit Mama Boony! / # 45/14

Guten Tag Ihr Lieben

(oder eher gute Nacht *hust* für mich geht es gleich ins Bett...)

zum heutigen Rums freue ich mich ganz besonders, Euch einen neuen Lieblingshosenschnitt von mir zu zeigen!

Ich bin was Hosen angeht ein wenig heikel, ich trage eigentlich fast nur Jeans, und so richtig kuschelig-gemütliche und gleichzeitig gut aussehende Hosen zum Wohlfühlen und für die Rumlümmelei hab ich gar keine.
So ne typische Jogginghose mag ich auch nicht wirklich leiden, ach das war wirklich schwierig...

Doch nun hab ich dank intensiverer Nähabende (und Nächte) schöne Wohlfühlhosen mit denen ich sogar den Partnerlook mit meiner Tochter praktizieren kann, ich hab mir nämlich welche nach dem neuen Erwachsenenschnitt von Nanoda genäht - das Ebook erscheint im Laufe des Tages.
Den Kinderschnitt der Boony gibt es ja schon eine Weile gratis, und meine Hose, die ich zeigen möchte, heisst ganz passend dazu Mama Boony, und ist wie schon vermutet, eine Boony für Große von 34-46.

Ich zeige Euch heute meine Mama Boony mit Longbündchen, chronologisch ist sie als dritte Hose bei mir entstanden, aber zurzeit meine liebste:





Genäht habe ich sie aus Jersey (ich glaube der heisst Yolanda), auch das Longbündchen und der Bauchbund sind aus Jersey.
Damit oben nicht doch etwas noch zu Rutschen beginnt nach längerem Tragen (Stichwort Ausleiern), habe ich Ösen in den Bund eingebastelt, um ein Zugbändsel aus einem längs zum Fadenlauf geschnittenen Streifen Jersey durchziehen zu können.


Und weils so schön ist hab ich auch noch einen farblich passenden Knopf aufgenäht, rein zur Deko.
Die Hose kommt bei mir natürlich mit den im Schnitt enthaltenen Taschen, ich brauch halt immer was wo ich den Schlüssel oder ein Taschentuch hineinstopfen kann.

Der Schnitt ist an sich eher anliegend bis leger und an den Beinen weit und nach unten hin pumpig, außerdem habe ich die Länge auf meine Größe angepasst (das geht gut weil drei Längen im Schnittmuster eingezeichnet sind und ich habe die mir am ehesten entsprechende gewählt)


Zusammenfassung:
Schnitt:
Mama Boony von Nanoda (erscheint heute im Lauf des Tages)
Material:
Jersey Yolanda, erworben bei Alles-für-Selbermacher, beerefarbener Uni-Jersey, aus Fimo selbstgemachter Knopf
Würde ich den Schnitt wieder nähen: Ja, ich habe alle Versionen bereits genäht (halblang, Longbündchen, lang) und werde noch weitere nähen.

So, ich geh jetzt schlafen, darum scheuche ich Euch kurzerhand rüber zu Rums!



Übrigens...im Laufe des Tages melde ich mich nochmal, dann berichte ich noch ein bisschen was Tolles, und eine große Überraschung habe ich auch noch für Euch - dranbeiben!

Meine Mama Boony schicke ich jetzt noch zu Outnow.

Kommentare:

  1. Genial <3 Dankeschön für deine Mitarbeit und den wunderbaren Austausch mit dir!:)

    Viele liebe Grüsse

    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Sooo, erstmal Glückwunsch zum Titelbild!!!
    Die Boony ist aber auch wirklich toll geworden und die Bilder sind klasse!
    Mir gefällt die Farbzusammenstellung sehr gut! Ich muss mir jetzt auch mal eine Boony mit langem Bündchen nähen...

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  3. Daumen hoch!!! Und auf ne Titelseite, dass schafft nicht jeder! Applausapplausapplaus!!!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen