Mittwoch, 20. Mai 2015

MMM: Meins...MalGanzAnders...Maxima!

Guten Tag Ihr Lieben!

Was ist das immer mit mir und der Uhrzeit?
Da hab ich heute frei, und sooo viel zu tun, dass ich erst jetzt zum Schreiben meines Blogbeitrags komme...

Zum heutigen MMM, an dem ich endlich mal wieder teilnehme - gefühlt schon viel zu lange her - hab ich erstens einen deutlich runderen Babybauch zu präsentieren als beim letzten Mal ;-)
und zum anderen seht ihr mich in einem meiner seltenen Auftritte in einem Kleid.

Ein Kleid?
Jawohl. Und das mir, die ich eigentlich der absolute Jeanstyp bin.
Gut, sooo viele Jeans gibt es grad nicht in meinem Schrank, da ich als Schwangere auch nicht unbedingt an jeder Lieblingsjeans herumschnippele, ich hoffe ja dass mir das eine oder andere Stück nachher wieder so gut passen wird wie vorher. Das ist aber eine noch etwas in der Zukunft liegende Baustelle...

Also - Kleid.
Ich hab ein paar in meinem Schrank, das sind aber meistens "Anlasskleider", sprich: mal für eine etwas schickere Veranstaltung gekauft, wie zum Beispiel Hochzeit, Konfirmation, runder Geburtstag...
Die zieh ich nicht mal eben zum Grillbesuch in der Nachbarschaft aus dem Schrank.
Oder zum Einkaufen.
Obwohl sie schön sind.

Was nun?
Ganz idealerweise gibt es ein Ebook, Maxima von Fadenkäfer, für ein schnellgenähtes Raglankleid, welches in verschiedenen Versionen genäht werden kann. Unter anderem auch in einer Stillversion.

Das ist ja mal was für mich, denn wenn ich mir schon ein Kleid mit etwas "Parkplatz" für den Babybauch nähe, dann will ich es auch noch ein wenig länger nutzen können, und idealerweise auch wenn das Minimenschlein dann gelegentlich mal Hunger hat und an die Zapfsäule will.

Also hab ich nur ein klitzekleines bisschen am Schnitt herummanipuliert, nämlich beim geteilten Vorderteil (Teilung wegen dem Bündchen unter der Brust, was auch gleichzeitig Stillöffnung ist) im Rock ein kleines bisschen Mehrweite dazugegeben.
So 15 Zentimeter, im Bruch verschoben. Wird ja dann eh mit nem Gummi wieder zusammengerafft.
Des weiteren habe ich mich für den Kurzarm entschieden, den Rock in der A-Linie gelassen, und in den Raglannähten schokobraune Fakepaspeln eingenäht, die man auf den Fotos aber schlecht bis gar nicht erkennen kann...

Die Teile sind recht schnell zusammengenäht und das Kleid ist bequem und hübsch für jeden Tag geeignet, darum hab ich auch noch eine weitere Stillversion und zwei ohne die Öffnung genäht :-)

Aber heute zeige ich die eine aus dem absoluten Lieblingsstreichelstoff, der schon viel zu lange im Schrank auf seine Bestimmung gewartet hat.
Ein Kleid wollte er werden, aber welches wusste ich damals beim Kauf noch nicht, und liebäugelte kurzzeitig vor ein paar Wochen mit dem Fräulein Edna von MaThila, nun wurde es eine Maxima von Fadenkäfer.

Für Frauen mit großer Oberweite gibt es auch ein separates Vorderteil mit Abnähern, ich habe aber das "normale" verwendet da ich keine Abnäher mag...

So, das war nun mein Beitrag zum MMM, einer meiner seltenen Kleidauftritte, und nun husch rüber zu den anderen Mädels, die machen auch tolle Sachen!

Und ab zu Outnow, weil Probegenäht ;-)

Kommentare:

  1. Wow! Das Kleid ist schön! Viel Freude damit! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so toll aus und betont den Bauch auf so schöne Weise.

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Kleid ist das geworden !

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Kleid ist sehr schön - ich finde , Du könntest öfter mal ein Kleid tragen ;-) , es steht Dir sehr gut!
    LG SuSe

    AntwortenLöschen