Dienstag, 8. September 2015

Wersaatsche? Oder - mein Beitrag zum Vergessene Taschen Sew-Along...

Guuuten Taaaag!


Ich mach es kurz, schließlich kanns ja jeden Moment losgehen.
So zumindest meine panische Nähaktion, ich wollte ja nicht irgendeine fertige Tasche, womöglich sogar eine gekaufte Reisetasche, mit meinem Klinikzeug für die Entbindung und die folgenden Tage nehmen - Nein.

Frau mit Nähmaschine macht dann eben auch Tasche mit Nähmaschine - auch wenn der Bauch schon mit Senkwehen und falschem Alarm droht...

Aaaaalsoooo....seit Ewigkeiten schlummerte das Ebook von Ki-Ba-Doo für eine Little Holiday Bag - einen kleinen Weekender - auf meiner Festplatte.
Schon mehrere Anläufe zum Drucken hat es genommen, doch immer war irgendein Taschenebook schneller oder passender zum Anlass.


Doch nun - hab ich sie tatsächlich gedruckt, zugeschnitten, nebenbei ein wenig mit den Schriften auf meinem Plotter herumgespielt (ja, der wollte auch mitmachen und seinen kleinen Beitrag leisten), gesteckt, geflucht, genäht, geflucht, fertig.

Verwendet habe ich einen leichten Jeansstepper, bei dem ich mich kurzzeitig fragte ob er wohl stabil genug sei - ich habe auch die Innentasche verstärkt, das sollte gut tragen - auch wenn sie im Stand und Leerzustand ein wenig in sich zusammenfällt - ich mag sie.

Und da ich ja gerne ein bisschen was "neben der Spur" an der Tasche habe, mein Mann hat mich auch gleich freundlichst auf die absichtlich verkehrte Schreibweise hingewiesen, heisst sie nun ....



Ich hätte noch diese oder jene Verzierung machen wollen, aber - ist ja evtl. keine Zeit, dann reichte die Paspel nicht usw usf.

Also denn, fertig wäre sie - bis auf den Schultergurt.
Aber da habe ich mir ein wenig Faulheit erlaubt, die Tragriemen sind eh lang genug geworden, so kann ich sie dennoch über die Schulter tragen ;-) Naja, elegant sieht anders aus, aber in diesem Fall wird sie hoffentlich mein Mann schleppen...


Falls ich mir doch noch irgendwann einfallen lassen sollte, den Schultergurt nachzuholen - D-Ringe zum Befestigen sind jedenfalls schon dran.

Sie ist zwar ein wenig aufwendiger, und gar nicht mal so wirklich eine "Little" Holiday Bag sondern schon ein ordentlich großes Gerät - aber wie man sieht krieg ich wirklich jede Tasche voll :-)


In dieser ist neben Kleidung für mich und Mini auch ein bisschen Lesestoff untergebracht, sowie Snacks für die heisse Phase für den Mann - da sind wir nämlich bei unserer ersten Kreissaalveranstaltung vor dreieinhalb Jahren sehr unterschiedlich behandelt worden.
Ich habe Essen und Getränke bekommen - meinem Mann brachte man in den fast 20 Stunden nicht einmal ein freundliches "auf dem Flur steht eine Kaffeemaschine" entgegen. Glücklicherweise konnte ich nicht wirklich ans Essen denken, darum ist er mir dort nicht verhungert ;-)

Mal sehen ob es diesmal besser wird, wir testen immerhin ein anderes Krankenhaus :-D


Und nun ab mit meiner Tasche zum Sew-Along von Fabulatoria, ich bin schon gespannt wieviele es diesmal sein werden :-)
Bei Taschen und Täschchen findet Ihr sie nun auch verlinkt :-)

1 Kommentar:

  1. Klasse, dass du es geschafft hast so kurz vor knapp noch eine Tasche fürs KH zu nähen <3 Sie ist toll geworden und ich hoffe sie wird dir gute Dienste leisten. Für die Geburt wünsche ich dir alles erdenklich Gute.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen