Sonntag, 8. November 2015

Meine Iliana - oder "das Schaf meines Mannes"

Guten Tag :-)

An diesem überraschend sonnigen und warmen Novembertag zeige ich Euch ein Jäckchen, welches ich mir vor noch gar nicht allzu langer Zeit überhaupt nie in den Sinn hätte kommen lassen es für MICH zu nähen.

Doch dann folgte der Aufruf der lieben Anthi von lasari-design zum Probenähen, und die von ihr vorgestellten Beispiele waren einfach traumhaft.

Da kann ich doch nicht nein sagen...


Besonder schön fällt der Schnitt wenn man feinen Strick verwendet, doch ich hatte etwas anderes im Sinn, die Jacke sollte auch für draussen sein und ein wenig warm halten.
Ich hatte noch einen wunderschönen Boucle-Strick mit zwei verschiedenfarbigen Seiten im Schrank liegen, den wollte ich nehmen.

Ich entschied mich für die weiten Ärmel, einmal wegen der Dicke des Materials und dann auch weil ich ja noch einen dicken Pullover drunterziehen können wollte...


Ich machs mal ganz kurz, sowohl offen als auch mit Schmuckspange geschlossen mag ich meine Iliana sehr gerne, nur der erste Kommentar meines Mannes war dann folgender, als ich stolz im Wohnzimmer herumlief...:

"Na prima, stellste Dich dann draussen zu den Schafen hinterm Haus, dann findet Dich keine Sau..."

Soll er doch meinen ich sehe aus wie ein Schaf auf zwei Beinen - ich trage sie trotzdem gerne.
Außerdem wäre es ja langweilig wenn wir in allem einer Meinung wären ;-)


Das Ebook zu diesem Jäckchen bekommt ihr hier, und hier.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen